Als mein Sohn immer neugieriger wurde und fragte, wie denn so ein Computer funktioniert habe ich den Plan gefasst, interessierten Kindern und Jugendlichen meinen Beruf als Softwareentwickler nahe zubringen.

Es ist ein interessanter, anspruchsvoller und sich ständig verändernder und entwickelnder Beruf und ein phantastisches Hobby.

Zum Schulfest 2017 hatten wir dann Gelegenheit mit einer großen Anzahl von Kindern der Sonnenuhrschule in Berlin Lichtenberg zu sprechen und eine Auswahl an elektronischen Schaltungen und einen Raspberry Pi vorzustellen. Die Schulleitung stellte Tische und Energie bereit und unterstützte das Projekt von viel Engagement bei der Vorbereitung.

Unser endgültiges Zuhause haben wir im Computerlabor der Kiez-Spinne bezogen. Dort stehen uns moderne Technik zu Verfügung.

Seit dem 19.01.2018 sind wir dort jeden Freitag aktiv.