Freie Plätze: 2

Nächster Termin: 09.08.2019, 16:00 Uhr, Orangerie, Schulze-Boysen-Str. 38, 10365 Berlin - bitte Stundenpläne für Termine mitbringen

Über uns

Wir stellen uns und unseren Computerclub vor

Wir haben uns auf Grund einer Initiative unseres Übungsleiters und der stellvertretenden Stadtbezirksbürgermeisterin, Frau Monteiro, zusammengefunden und unter dem Dach des Kiezspinne FAS e. V. begonnen, uns mit der Programmierung in Python zu beschäftigen.
Dazu treffen wir uns in der Schulzeit Freitags um 16:00 Uhr und bleiben bis etwa 17:30 Uhr uns manchmal auch noch länger.

Wer sind wir?

Die meisten von uns besuchen Lichtenberger Grundschulen und Gymnasien und sind deshalb zwischen 10 und 14 Jahren alt. Die konkrete Schule und der Stadtbezirk sind dabei egal. Einige Kinder kommen nur zu besonderen Anlässen oder wenn die Eltern Zeit für eine Begleitung haben.

Was sind unsere Schulen?

  • Sonnenuhrgrundschule
  • Schule an der Victoriastadt
  • Grundschule auf dem lichten Berg
  • Immanuel Kant Gymnasium
  • Johann-Gottfried-Herder Gymnasium

Wer ist willkommen?

Grundsätzlich freuen wir uns über jeden Besuch, am meisten aber über Jungen und Mädchen ab 10 Jahren. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich, Ihr braucht keinen Computer, kein Smartphone sondern nur Zeit und Gelegenheit zu uns zu kommen. Es besteht keine Anwesenheitspflicht. Jeder und jede kann jederzeit die Teilnahme am Kurs unterbrechen oder beenden.
Wir freuen uns aber auch über den Besuch von interessierten Eltern, Erziehern und Lehrern und andere interessierten Erwachsenen. Der Kurs ist aber für Kinder und Jugendliche vorgesehen und orientiert sich an deren Interessen und Kenntnissen.
Und das beste ist: Der Kurs ist vollständig kostenlos. Dafür bedanken wir uns bei unseren Sponsoren:

  • dem Hasso Plattner Institut, Universität Potsdam, für die Bereitstellung der Kursunterlagen;
  • dem Zuse Institut Berlin, Freie Universität Berlin, für die Einblicke in den Supercomputer und die Big Data Problemetik;
  • der STRATO AG, Berlin, für den Einblick in Technik und Abläufe;
  • dem Kiezspinne FAS e. V., Berlin, für die Unterstützung bei der Organisation;
  • dem Bezirksamt Lichtenberg, Berlin, für Prämien und die Finanzierung diverser Events;
  • dem Medienkompetenzzentrum Die Lücke, Berlin für die Bereitstellung von Räumen, Technik und Organisation und Begleitung von vielen tollen Events;
  • vielen Unterstützern bei der langen Nacht der Wissenschaften, wie dem Computerspielemuseum Friedrichshain, dem Roberta Projekt und der Vorstellung von Methoden zur künstlichen Intelligenz an der technischen Universität Berlin
  • allen Eltern, Lehrern und Direktoren für die Unterstützung und Freistellung bei besonderen Anlässen.